FDP Kreisverband Miesbach

Miesbach sagt Oui zur Partnerschaft mit Marsaillan

Pro Marseillan hat sich nicht nur die Miesbacher Delegation – (v.l.) Mitarbeiter Alexander Keck, die Stadträte Gerhard Braunmiller und Claus Fahrer sowie Bürgermeisterin Ingrid Pongratz – ausgesprochen, sondern auch die Mehrheit im Stadtrat. Foto: © Nathalie Boignon / Miesbacher Merkur

Dr. Claus Fahrer berichtet über Marseillan

Mit Dr. Claus Fahrer und seinem Kollegen Gerhard Braunmiller berichteten zwei Mitglieder des Miesbacher Stadtrats lebhaft von der dreitägigen Delegationsreise nach Marseillan im Süden Frankreichs, die im November stattfand. Vor allem Dr. Claus Fahrer schilderte den Besuch als überaus beeindruckend. Man sei sehr herzlich empfangen worden, und die Region habe in jeder Hinsicht etwas zu bieten. „Es stimmt, dass Marseillan nicht ums Eck herum liegt, aber der Weg ist das Ziel.“ Und eine Busfahrt in den rund 1100 Kilometer entfernten Ort könne recht lustig sein. „Ich bin jedenfalls für diese Partnerschaft“ – auch weil Europa gestärkt werden müsse."

Mehr über Marseillan

Marseillan liegt im Département Hérault in der Region Okzitanien und hat rund 7700 Einwohner. Der französische Fischerort liegt etwa 50 Kilometer entfernt von Montpellier an der Mittelmeerküste. Die Gemeinde besitzt zwei Häfen: Der im Dorf gelegene Hafen am Étang de Thau war früher ein Handelshafen und wird zurzeit als Yachthafen genutzt. Der Hafen an der Mittelmeerküste dient Muschelfischern und Wassersportzwecken. Seit Marseillans Gründung hat der Weinbau zentrale Bedeutung. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts mit den Rebsorten Clairette und Picpoul wiederhergestellt und um verbessernde Rebsorten (Weiß: Sauvignon, Chardonnay; Rot: Merlot, Cabernet, Sauvignon; Rosé: Syrah, Grenache) ergänzt.

© Gemeinde Marseillan